Logo - eonum

Beratung TARPSY Anträge

Das TARPSY-Tarifsystem, welches bei der Vergütung in der stationären Psychiatrie angewendet wird, wird regelmässig überarbeitet. Um dabei die Bedürfnisse der verschiedenen Akteure im Gesundheitswesen und das Know-How zu den neuesten Entwicklungen in der Psychiatrie möglichst optimal integrieren zu können, wurde das TARPSY-Antragsverfahren etabliert. Wir bieten Ihnen mit unserer Beratung die optimale Unterstützung, um Ihren Antrag möglichst erfolgversprechend zu gestalten.

Dabei profitieren Sie von unserer grossen Erfahrung rund um die stationären Tarifstrukturen der Schweiz. So hat eonum die SwissDRG AG bei der Entwicklung von TARPSY technisch und fachlich unterstützt. Auch die internen Prozesse bei der SwissDRG AG kennen unsere zwei ehemaligen Mitarbeiter der SwissDRG AG, Tim Peter und Dr. med. Rainer Müller, sehr gut.

Entsprechend können wir Sie bei Ihrem Antrag von Beginn an und über den gesamten Prozess hinweg begleiten. Gemeinsam mit Ihnen evaluieren wir die Erfolgschancen und prüfen die verschiedenen Möglichkeiten. Beispielsweise gilt es zu überprüfen, ob die Gruppierung verändert oder ein neues Zusatzentgelt beantragt werden sollte. Je nachdem benötigt es in einem ersten Schritt auch noch einen CHOP-Antrag. Nach diesen Abklärungen formulieren wir gemeinsam mit Ihnen einen Antrag und finden einen geeigneten Antragssteller. So ist sichergestellt, dass Sie das Maximum aus Ihren Möglichkeiten herausholen können.

Rund um TARPSY bieten wir viele weitere Beratungsdienstleistungen an. Erfahren Sie mehr dazu und zu unserer Beratung rund um CHOP-Anträge auf den entsprechenden Angebotsseiten.

Bei unseren Beratungs- und Analysenangeboten setzen wir unsere eigene Software Casematch ein. Diese Software können auch Sie nutzen – erfahren Sie mehr darüber und setzen Sie sich mit uns in Verbindung!

Casematch Logo - Software Gesundheitswesen - eonum

Haben wir Ihr Interesse geweckt?