MedCodeLogic – Logiksprache für die medizinische Kodierung

Im Rahmen der Weiterentwicklung von Casematch haben wir in diesem Jahr eine Logiksprache für die medizinische Kodierung entwickelt. Ziel der Sprache ist die einfache Erstellung von Prüfregeln und Filtern für Kodierungen. Sie soll aber auch als Basis für die Entwicklung von neuen Patientenklassifikationssystemen eingesetzt werden können. Lose angelehnt an die DRG-Logiksprache des SwissDRG-Systems, ist es mit MedCodeLogic möglich alle gängigen Konstrukte des SwissDRG-Systems abzubilden (z. B.: Seitigkeit, mehrfache Diagnosen/Prozeduren, mehrzeitige Prozeduren, und/oder- Verknüpfungen, Gruppenbildung mit Tabellen, usw.). Weiter enthalten sind die gängigen Vergleichs- und Arithmetik-Operatoren. Die Sprache ist so gestaltet, dass nach kurzer Schulung der Kodierer, Controller oder DRG-Experte selbstständig in der Lage ist, Logiken zu erstellen.

In der Kodierung kann die Logiksprache für die Erstellung von Prüfregeln oder für die Selektion von Fällen für eine retrospektive Kontrolle benutzt werden. Im Medizincontrolling können einfach bestimmte Patientenkollektive, auch anhand der Kostendaten, selektiert und zusammengefasst werden. Beispielsweise kann so durch die Definition von Bedingungen zur ambulanten Durchführbarkeit bestimmter stationärer Eingriffe das ambulante Potenzial ausgerechnet werden.

Die wichtigsten Features im Überblick:

  • Verwendung der Logikelemente des SwissDRG-Systems
  • Gruppierung von Diagnosen, Prozeduren, DRGs oder Medikamenten in Tabellen
  • Alle Tabellen des SwissDRG-Systems sind bereits vorhanden und können direkt in der Logik eingebaut werden.
  • Verwendung aller Leistungsdaten des BFS-Datensatzes
  • Funktionen fassen häufig benutzte Logikbausteine zusammen (Bereits vorhanden sind auch hier die Funktionen des SwissDRG-Systems wie beispielsweise „Mehrzeitige komplexe OR-Prozeduren“)
  • Verwendung aller Kostendaten der SwissDRG-Datenlieferungsdatei
  • Verwaltung der Logiken in kommentierten Prüfregeln und Kategorien

Im Rahmen der systemweiten Prüfregeln ist die Sprache bereits produktiv in Casematch im Einsatz. Da wir aber insbesondere noch an der Benutzeroberfläche und der Usability weiterentwickeln, ist das Modul für die Erstellung eigener MedCodeLogic-Prüfregeln noch nicht für Nutzer freigeschaltet. Die Freischaltung wird Anfang nächsten Jahres geschehen. Als Nutzer von Casematch können Sie sich aber gerne bei uns melden, wenn Sie eine bestimmte Prüfregel umgesetzt haben möchten.